Licht als Einbruchsschutz

Licht als Einbruchsschutz

Nicht nur die Bewohner eines Hauses und seine Einrichtung machen ein schönes und angenehmes Heim aus. Gerade wenn man verreist, aber auch im Alltag ist es essentiell, sich in den eigenen vier Wänden sicher fühlen zu können. Dazu ist es möglich, Licht als Einbruchsschutz einzusetzen.

Besonders in der Nacht, wenn alle schlafen, möchte man seine Familie und die Räumlichkeiten mit allen materiellen Gütern in Sicherheit wissen. Auch einige Objekte, welche zumal beispielsweise durch die mit ihnen verknüpften Erinnerungen einen hohen persönlichen Wert besitzen, sollten gut geschützt sein.

Ein beleuchtetes Haus bietet mehr Sicherheit vor Einbrechern

Leider werden immer häufiger Einbrüche verzeichnet, besonders in der dunklen Winterzeit und in der Nacht, die es Tätern leichter macht, unentdeckt zu bleiben und zu agieren. Statistiken zeigen deutlich, dass Ziele von Einbrechern häufig unbeleuchtete, dunkle Gebäude sind. Selbst dezentes Licht in einem Raum sowie auf dem Grundstück schreckt viele davon ab, es zu betreten.

Damit man mit einem Gefühl von Sicherheit und Leichtigkeit verreisen kann und sich keine Sorgen um das für einige Zeit allein gelassene Haus machen muss, kann besonders sensible Beleuchtung zum Einbruchschutz eingesetzt werden. Die heutige Technologie bietet viele Möglichkeiten, mit deren Hilfe die gewünschte Sicherheit erhöht werden kann. Es gibt viele unterschiedliche Modelle, die zu den persönlichen Bedürfnissen passen und Flexibilität bieten.

Licht als Einbruchsschutz durch Bewegungsmelder, Dämmerungssensoren und Zeitschaltuhren

Wer keine nächtliche Dauerbeleuchtung möchte, kann sich entweder für dezente doch präsente und stromsparende LED-Varianten entscheiden. Ebenso auch für einen Bewegungsmelder, der das Licht bei erfasster Bewegung angehen lässt. Dieser kann besonders gut zum Einbruchschutz dienen. Die Leuchte kann dabei so eingestellt werden, dass sie nur auf Subjekte ab einem bestimmten Gewicht reagiert. So wird verhindert, dass jedes kleine Tier, wie eine spazierende Katze, beachtet wird.

Für den Außenbereich sind außerdem spezielle Lampen zu empfehlen, welche einen integrierten Dämmerungssensor haben. Sie werden daher nur bei eintretender Dunkelheit aktiviert.

Eine Zeitschaltuhr zum Einbruchschutz, die das Licht in einem Raum oder an den äußeren Wänden des Gebäudes zu einer programmierten Zeit anspringen lässt, kann im Alltag von Nutzen sein und besonders bei Reisen die Anwesenheit der Bewohner suggerieren.
Mit den verschiedenen Möglichkeiten der Beleuchtung und den Zusatzfunktionen kann Licht als Einbruchsschutz verwendet werden. Jedermann kann nach persönlichem Wunsch in Erwägung ziehen und so die eigene Lebensqualität verbessern und sein Gewissen beruhigen.

Um sicheren Schutz vor Langfingern zu erhalten, ist Licht als Einbruchsschutz die erste Maßnahme. Mit Kameraüberwachung und Alarmanlage können Sie Ihren Schutz zusätzlich verstärken.

Tags: