Lichtplanung Teil 7: Checkliste

Checkliste Beleuchtung planen

Sind zunächst die groben und sogar die detaillierten Pläne vorbereitet, steht der Anschaffung und der Installation der gewünschten Beleuchtung nichts mehr im Wege. Hier finden Sie eine kleine Checkliste als Stütze, bevor Sie Ihre frisch geplanten Ideen und Vorstellungen in die Tat umsetzen. Folgende Checkliste können Sie auch als abschließende Fragen an sich selbst stellen, um eventuelle Planungslücken oder weitere Aspekte zu überprüfen.

  • Stromanschlüsse
    Damit die Technik ihre Funktion erfüllen kann, müssen selbstverständlich genügend Elektroanschlüsse vorhanden sein. Einige Leuchten, beispielsweise Einbauleuchten, benötigen außerdem eine sorgfältigere Planung des Raumes und der Anschlüsse.
  • Effizienz
    Ein Auge sollte stets auch auf die Effizienz eines Leuchtmittels liegen. Viele herkömmliche Lampen und Glühbirnen sind zu erwerben, die eine hohe Leuchtkraft besitzen und zudem stromsparend arbeiten. Auch LED-Lampen bieten eine wunderbare Effizienz.
  • Funktionalität auf Bedürfnisse abgestimmt
    Oftmals machen zwar Leuchten mit warmen und sanftem Licht Sinn, jedoch brauchen einige Räume und Raumbereiche (besonders Arbeits- und Kochecken) klares und praktisches Licht, das die Farbwahrnehmung nicht verfälscht und welches die Konzentration fördert. Beachten Sie hierbei die Farbe des Lichts.
  • Dimmbarkeit
    Ein Wohnraum wirkt nicht besonders wohnlich, wenn das Licht nicht an die Stimmung angepasst werden kann. Erleichtern Sie sich zukünftige weitere Anschaffungen von Leuchtmitteln, indem Sie flexibel verwendbare Beleuchtung mit der Option, das Licht zu dimmen, wählen.
  • Wirtschaftlichkeit
    Nachdem Sie einen Plan mit der gewünschten Beleuchtung erstellt haben, können Sie die einzelnen Leuchtideen durchgehen und sich folgende drei Fragen stellen: An welcher Stelle braucht es eine hochwertige/funktionale/schicke Leuchte? Wo soll das Objekt eher zurückhaltend und schlicht aussehen? Wo kann eine besonders stromsparende Leuchte eingesetzt werden?
  • Balance
    Keinesfalls sollte an Lichtquellen gespart werden, doch ebenso können zu viele unterschiedliche Lichtsorten Unruhe schaffen und den Raum überladen. Eine gute Balance der Leuchten sollte daher in der Planung bedacht werden.
  • Material
    Zur Harmonie trägt ebenso die Abstimmung des Materials bei. Haben Sie einen bevorzugten Stil im Kopf, der besonders gut zu Ihnen passen würde? Möchten Sie mit der Wahl Ihrer Beleuchtung etwas ausdrücken – ob Ihre Liebe zum Minimalismus, zur Natur oder zu modernen Formen? Dann ist es ratsam, die Funktion sowie die Ästhetik der Lampen gleichwertig zu betrachten.

Im nächsten und letzten Teil unserer Blogserie geben wir Ihnen abschließend noch einige Tipps auf den Weg.

Lichtplanung Teil 1: Grundlagen der Lichtplanung
Lichtplanung Teil 2: Beleuchtung für das Wohnzimmer
Lichtplanung Teil 3: Beleuchtung für das Schlafzimmer
Lichtplanung Teil 4: Beleuchtung für die Küche
Lichtplanung Teil 5: Beleuchtung im Kinderzimmer
Lichtplanung Teil 6: Beleuchtung im Garten

Tags: