Auto Glühlampen – Stand der Technik

  • Home
  • Wissen
  • Auto Glühlampen – Stand der Technik
Licht für Auto

Nicht lange dauert es, bis wieder die Winterzeit herrscht und man sich um eine gute Beleuchtung in vielerlei Bereichen kümmern sollte. Auch das Autolicht darf dabei nicht außer Acht gelassen werden, schließlich bietet es Sicherheit und soll uns den notwendigen Blick auf langen Strecken und auf das häufig sehr hektische Geschehen im Alltag ermöglichen.

Glühlampen für Autos gibt es in vielen Varianten, wobei die drei herkömmlichen Modelle Xenon, Halogen und LED natürlicherweise unterschiedliche Chancen und Vor- sowie Nachteile mit sich bringen.

Halogen-Leuchten

Das klassische Fahrzeuglicht ist die Halogenleuchte, die in der Grundausstattung des Wagens enthalten ist. Sie besitzt ähnliche Eigenschaften als auch das gleiche Funktionsprinzip wie die Glühlampe, ist daher leicht und kostengünstig austauschbar und hat ein angenehmes Licht.

Es kann sein, dass die Haltbarkeit der Halogenlampe sowie die Leuchtkraft nicht ausreichend sind, dazu besitzt die Halogenleuchte keine große Reichweite im Vergleich zu den anderen Varianten. Hierbei sollte man sehr genau auf die H-Klassen achten.

Eine H7-Halogenlampe hat schon eine viel stärkere Leuchtkraft als die klassische H4-Lampe. Die höheren H-Klassen bieten wiederum stärkeres Licht und sollen zudem widerstandsfähiger gegen Defekte sein.

Glühlampen mit LED

Diese Lampen sind die „Neulinge“ der Glühlampen in Fahrzeugen, sie sind somit derzeit noch teuer als die klassischen Leuchten und meist aufpreispflichtig. Für alle, die auf eine moderne und stilvolle Optik setzen möchten, ist die LED-Lampe fast unumgänglich.

Bei geringem Platzverbrauch ist viel technischer Einsatz und ein spannendes Design möglich. Dazu hat eine LED-Fahrzeugleuchte eine sehr hohe Lebensdauer und bietet helles Licht mit großer Reichweite. Allerdings muss bei Ausfall der Lampe das komplette Teil ausgetauscht werden.

Xenon-Licht

Die Xenonlampe ist schon länger auf dem Markt und ist bekannt für die große Reichweite der Scheinwerfer, die sich auch auf die periphere Lichtstreuung auswirkt. Die Lichtverhältnisse sind zudem vergleichbar mit dem Tageslicht. Sie ist daher optimal geeignet für die Winterzeit. Oft ist das Xenonlicht aber verbunden mit höheren Kosten und häufiger Reparatur, es hat dennoch prinzipiell eine hohe Lebensdauer.

Tags: