Nachtlichter – Vor- und Nachteile für jung und alt

  • Home
  • Wissen
  • Nachtlichter – Vor- und Nachteile für jung und alt
Nachtlichter

Nachtlichter sind uns allen entweder aus eigenen Kindertagen oder aus dem Gebrauch für unsere Kleinen bekannt. Viele Kinder haben bekanntlich Angst im Dunkeln und können daher oft schlecht einschlafen oder wachen nachts vermehrt unruhig auf.

Es gibt eine unendliche Anzahl von Nachtleuchten für Kinder, Vom kleinen Licht, welches an eine Steckdose angebracht wird bis zum Sternenhimmel, der sanft leuchtet. Auch Nachtlichter für Erwachsene mit beruhigender Wirkung gewinnen immer mehr an Bedeutung und Beliebtheit.

Doch welche Vor- und Nachteile können Nachtlichter und verschiedene Modelle für Kinder und auch für Erwachsene haben?

Wirkung von Nachtleuchten auf Kinder und Babys

Die Vorteile dieser kleinen, aber sehr wirksamen Lichter für Kinder sind nicht abzustreiten. Sie bringen dem Kind allein dadurch eine Art Sicherheit, da sie die sonst tiefe Dunkelheit durchbrechen. So lernen Kinder, aufzuwachen und sich selbst zu beruhigen, was in der frühen Entwicklung einen wichtigen Schritt darstellt.

Modelle mit schönen Motiven und Lieblingsfiguren haben zudem eine weitere beruhigende Wirkung, da Kinder in den ersten Lebensjahren sehr stark auf so genannte „Übergangsobjekte“ fixiert sind. Die Figuren stellen eine für uns als Erwachsene kaum vorstellbare Sicherheit dar und helfen dem Kind, seine Ängste zu überwinden.

Bei Babys sieht das Ganze jedoch anders aus. Sie haben noch kein Verständnis von Dunkelheit als etwas Gefährliches oder Böses und brauchen die Dunkelheit besonders zu ihrer Entwicklung. Es kann sein, dass das Kind ab etwa zwei Jahren ein Nachtlicht benötigt, doch vor dieser Zeit sollte es weggelassen werden.

Nachtlichter für Erwachsene

Bei Erwachsenen können Nachtlichter eine ganz andere Funktion als bei Kindern erfüllen. Häufig haben wir seltener mit Angst vor der Dunkelheit doch umso mehr mit Schlafstörungen und Entspannungsproblemen zu tun. Gerade nach langen und stressigen Tagen, an denen unser Kopf einfach nicht abschalten kann, können Nachtlichter Wunder bewirken.

Sie erzeugen eine angenehme Stimmung und erleichtern den Weg zur Entspannung und verkürzen die Einschlafphase, weshalb wir einfacher in die erholsame Tiefschlafphase kommen können. Diese kleinen Leuchten findet man heutzutage in verschiedensten Variationen und besonders wirksam sind sie, wenn sie weitere Sinne einbeziehen, wie beispielsweise mit sanften Tönen oder leiser Musik.

Tags: