Räume durch Licht schaffen

Lichtplanung Räume

Manchmal wissen wir gar nicht so genau, weshalb ein eigentlich große Räume so klein und konfus wirkt und warum ein kleineres Zimmer so viel mehr Offenheit auszustrahlen scheint. Das liegt daran, dass ein Raum nicht nur durch die Zahl seiner Quadratmeter und durch seinen länglichen oder verwinkelten Aufbau charakterisiert ist.

Oft ist seine Wirkung mindestens ebenso stark dadurch bestimmt, wie er gefüllt ist und wie das Licht eingesetzt wird. Farbe sowie Licht tragen nicht nur zur Atmosphäre bei, sondern sie konstituieren das gesamte Raumgefühl. Licht allein kann einen visuellen und fühlbaren Raum schaffen.

Kleine Räume durch Beleuchtung vergrößern

Bei kleinen Räumen, sei es ein Badezimmer, ein Büroraum oder ein kleines Wohnzimmer, ist bezüglich des Lichts zu beachten, dass warmweiße Farben optisch die Enge unterstützen. Hellere und kühle Farben, bei Wandfarben sowie beim Licht, sollten hier daher bevorzugt werden.

Besonders Wandleuchten, Deckenfluter und nah an der Decke eingebaute LEDs in kühleren Tönen sind bestens für kleine Räume geeignet, da sie den Raum höher und größer wirken lassen und ein Gefühl von Freiheit und Weite statt Enge erzeugen.

Um dennoch Gemütlichkeit zu schaffen, können zudem verschiedene Tischlampen und andere Lichtquellen mit warmweißen und dimmbaren Licht die perfekte Mischung ausmachen.

Große Wohn- und Arbeitsräume mithilfe von Licht gestalten

Große Räume können teilweise verloren, unstrukturiert und ungemütlich wirken. Mithilfe ausgewählter und gut durchdachter Möblierung sowie Beleuchtung kann man verschiedene Bereiche voneinander differenzieren.

Einen besonderen Vorteil bieten jedoch große Räume – hier kann viel experimentiert werden. Wo kleine Räume keine dunklen Farben vertragen, können solche mit viel Platz unterschiedlich gestaltet werden. Nutze die unterschiedlichen Ecken um Bereiche aufzubauen und wähle beispielsweise für eine Wand eine kräftigere Farbe mit mehreren direkten und indirekten Lichtquellen.

Ein Raumteiler kann nicht nur einen rein physischen Beitrag zur Abgrenzung leisten, er kann im Gegenteil auch verbindend und gliedernd wirken. Nutze ihn auch, um Lichtquellen an, auf und um ihn herum zu installieren. Ob kleine Lichtspots oder Leuchten mit speziellem Farbton – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Beachte nur, dass du mit kühlem Licht den Bereich vergrößerst und mit warmen und kräftigem Ton eine Dichte schaffst.

Tags: